06.12.01 14:52 Uhr
 71
 

Die späte Reue des Ernst August von Hannover

Der allseits bekannte Pipi- und Prügelprinz Ernst August von Hannover ließ nun vor Gericht mitteilen, dass er sich über einen Teil seiner moralischen Ausrutscher entschuldigt.

Somit tut es ihm leider, dass er die Chefin der BILD-Zeitung von Hannover wüst als 'Arschloch' beschimpft hat. Zwei weitere Fälle räumte er jedoch nicht ein.

So wehrt er sich dagegen, dass er einen Diskobesitzer verprügelt haben soll, ebenso streitet er ab, dass er bei den Salzburger Festspielen 1999 eine Fotografin getreten habe.


WebReporter: jens111
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hannover, Reue
Quelle: www.heute.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwurf sexuelle Übergriffe: Regisseur Dieter Wedel tritt als Intendant zurück
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Erster Fanbrief an Natalie Portman im Alter von 13 war "Vergewaltigungsfantasie"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?