06.12.01 12:59 Uhr
 29
 

Richter entschieden: Kampfhund-Gesetz bleibt

Heute entschieden Richter des Bundesverfassungsgerichts, dass das Kampfhund-Gesetz bleibt. Die Bedrohung durch Kampfhunde sei nach Ansicht der Richter zu groß um das Gesetz zu ändern.

Züchter von Hunden hatten versucht gegen das Gesetzt zu klagen, da ihnen durch die derzeitigen Zucht- und Einfuhrverbote extreme Nachteile entstehen würden.

Das Gesetz wurde verschärft, nachdem im Juni 2000 ein kleiner Junge von einem Kampfhund angegriffen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kampf, Gesetz, Richter, Kampfhund
Quelle: www.scylax.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?