06.12.01 10:34 Uhr
 7
 

200 Tote bei Unruhen in Kolumbien

In der Auseinandersetzung zwischen Paramilitärs und den Guerillas sind im Nordwesten Kolumbiens etwa 200 Menschen ums Leben gekommen. Vor den Kämpfen, die seit dem Wochenende andauern sind bisher 230 Zivilisten geflohen. Weitere 3000 werden erwartet.

Für die Flüchtlinge werden vom Roten Kreuz bereits Notunterkünfte in Schulen und anderen Gebäuden vorbereitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kolumbien, Unruhe
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Taiwan: Mann greift Palastwache mit einem Samuraischwert an
Hessen: Mann auf offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen
Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?