06.12.01 08:57 Uhr
 305
 

Erster Streit - Milizenführer boykottiert neue Regierung Afghanistans

Milizenführer General Abdul Rashid Dostum, dessen Truppen weite Teile des Nordens Afghanistans für die Nordallianz besetzt halten, hat bekannt gegeben, dass er mit der neuen Regierung Afghanistans nicht kooperieren wird.

Seiner Meinung nach sei seine Fraktion bei der Machtverteilung nicht genügend berücksichtigt worden. Dostum wollte sich das Außenministerium sichern, bekam aber die Ressorts Landwirtschaft, Bergbau und Industrie zugewiesen.

Weiter kündigte er an, dass er nicht nach Kabul gehen werde, bevor dort nicht eine vernünftige Regierung eingesetzt ist und dass die neue Regierung keinen Zutritt zum Norden des Landes erhalten werde.


WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Streit, Afghanistan, Regie, Miliz
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?