06.12.01 08:54 Uhr
 119
 

Sparkonzept Krankenkassen- wer zum Hausarzt geht soll weniger bezahlen

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung spricht von Nachteilen beim Sparpaket der Gesundheitsministerin Schmidt. Nach der Vorlage wäre es denkbar, dass Kassen den Ärzten die Honorare vorschreiben.

Man ist nicht generell gegen Vereinbarungen zwischen Kassen und Ärzten. Jedoch sollte man die Vereinigung als Berater zur Rate ziehen. Ein anderer Teil sieht vor, dass Patienten, die zum Hausarzt gehen und nicht direkt zum Facharzt, weniger zahlen sollten.

Dies soll ein sogenannter Hausarzttarif werden. Dieser soll sich durch niedrigere Beiträge positiv für die Patienten auswirken.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krank, Krankenkasse, Hausarzt
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?