05.12.01 21:06 Uhr
 11
 

Continental: 4000 Stellen werden im Ausland gestrichen

Wie die 'Hannoversche Allgemeine Zeitung' am Mittwoch berichtet, will der Reifenhersteller Continental in kurzer Zeit 4000 Stellen streichen.

Betroffen sind die drei Werke in Mexiko, Österreich und in Schweden. Ebenso werden Produktionen der Tochterfirmen wie Teves und Temic, die in den USA ihren Standort haben, geschlossen.

Grund sei die sehr laue Autokonjunktur und der Kostendruck der Conti.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H_I_M
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ausland, Stelle
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?