05.12.01 17:31 Uhr
 43
 

Pentagon bestätigt: 2 US-Soldaten von eigenen Männern getötet

Wie das Pentagon jetzt bestätigt hat, wurden zwei US-Soldaten von Waffen der eigenen Männer getötet und 20 weitere verletzt. Ein B-52-Bomber hat bei Kandahar sein Ziel verfehlt und die Gruppe US-Soldaten beschossen.

Damit erhöht sich die Zahl der toten Amerikaner nach dem ums Leben gekommenen CIA-Agenten auf drei. Bei dem Angriff des B-52-Bombers wurden auch Anti-Taliban-Kämpfer getötet, allerdings ist keine genaue Zahl bekannt.

Die US-Soldaten wurden von Taliban angegriffen, worauf sie Unterstützung aus der Luft angefordert haben. Die darauf abgeworfene lasergesteuerte Bombe verfehlte ihr Ziel allerdings.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoernchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Soldat, Pentagon
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?