05.12.01 15:04 Uhr
 370
 

Sanyo gibt auf – Videorekorderproduktion wird eingestellt

Nachdem Toshiba bereits seit 1997 keine Videorekorder mehr produziert, stellt nun auch Sanyo Electric im ersten Quartal 2002 die Herstellung dieser Geräte ein.

Das Werk in Indonesien wird zukünftig Digitalkameras und Überwachungsvideokameras fertigen, da mit Videorekordern kaum Gewinne erwirtschaftet werden können, sagte eine Firmensprecherin.

Ein koreanischer Videorekorderhersteller wird aber weiter mit den benötigten Einzelteilen von Sanyo beliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Video, Sanyo
Quelle: www.mediabiz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
München: Lilium Jet absolviert Testflug - Er soll einmal Lufttaxi für alle sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?