05.12.01 14:33 Uhr
 466
 

Staatsanwalt auf Autobahn ausgebremst - 6000 Mark Strafe

Ein Verkehrsrowdy wurde jetzt wegen seines schlechten Fahrens zu einer Geldstrafe von 6000 Mark verurteilt. Außerdem ist sein Führerschein weg.

Der 45-jährige Paulus S. fuhr mit seinem Auto über die Autobahn, als er an einem Oberstaatsanwalt seine Fahrkünste erprobte. Er bremste ihn aus und nötigte ihn. Nicht bedacht hat er dabei, dass hinter dem Steuer des Autos Alfons Grevener ist.

Oberstaatsanwalt Alfons Grevener stellte schließlich Strafantrag und der Richter glaubte der detaillierten Zeugenaussage des Ermittlers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jens111
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Staat, Autobahn, Staatsanwalt
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Tugce: Sanel M. wehrt sich gegen seine Abschiebung
Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung