05.12.01 14:33 Uhr
 466
 

Staatsanwalt auf Autobahn ausgebremst - 6000 Mark Strafe

Ein Verkehrsrowdy wurde jetzt wegen seines schlechten Fahrens zu einer Geldstrafe von 6000 Mark verurteilt. Außerdem ist sein Führerschein weg.

Der 45-jährige Paulus S. fuhr mit seinem Auto über die Autobahn, als er an einem Oberstaatsanwalt seine Fahrkünste erprobte. Er bremste ihn aus und nötigte ihn. Nicht bedacht hat er dabei, dass hinter dem Steuer des Autos Alfons Grevener ist.

Oberstaatsanwalt Alfons Grevener stellte schließlich Strafantrag und der Richter glaubte der detaillierten Zeugenaussage des Ermittlers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jens111
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Staat, Autobahn, Staatsanwalt
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?