05.12.01 07:37 Uhr
 22
 

Jetzt soll Viagra dem Tiger in China helfen, Nachwuchs zu zeugen

Mit Pornofilmen hat man es bei Pandas schon ausprobiert, jetzt soll dem seltenen Tiger in China mit Viagra zum Nachwuchs verholfen werden. Der Tiger ist noch mit 49 Exemplaren vertreten und könnte aussterben.

In der Natur leben nur noch vereinzelt solche Tiger. Man hat viel versucht, aber nur einmal konnte man für Nachuchs sorgen im letzten Jahr. Das mit dem Pornofilm bei Pandabären hatte ja gut geklappt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Nachwuchs, Tiger, Viagra
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienpolitik: Einigung bei der Reform des Unterhaltsvorschusses
Schweden: Vergewaltigung live auf Facebook
Immer mehr Rauschgift-Kriminalität an Deutschlands Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?