05.12.01 04:49 Uhr
 133
 

Interplanetarische Raumfahrt durch neue Antriebstechnik möglich

Der Forscher und Physiker Robert Winglee gab sich euphorisch, denn mit einer von ihm vollkommen andersartig entworfenen Antriebstechnik will er nun die äußeren Saturnringe innerhalb eines Jahres und den Mond in 90 Minuten erreichen können.


Dabei setzt er für die interplanetarische Raumfahrt auf ein kosmisches Segelboot, das auf dem Sonnenwind, der mit einer Geschwindigkeit 1.000.000 – 2.000.000 Stundenkilometern durch den Weltraum fegt, treiben soll.

Mit der neuen Antriebstechnik, den Winglees Magnetantrieb, könnte man so innerhalb von drei Monaten mit einer Sonde auf eine Geschwindigkeit von 228.000 Stundenkilometer kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Raumfahrt, Antrieb
Quelle: www.pm-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland