05.12.01 00:23 Uhr
 300
 

Unfreiwillige Steuereintreiber ab 1.1.2002

Alle Unternehmer, die Bauaufträge an Handwerker oder Bauunternehmen vergeben, müssen 15 % des Bruttobetrages einbehalten und an das Finanzamt abführen.

Sollte der Auftraggeber das versäumen, muß er natürlich aus eigener Tasche zahlen. Mit der Regelung soll laut Finanzbehörde illegale Beschäftigung eingedämmt werden.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Aufträge am Privateigentum des Auftraggebers oder Gegenleistungen bis zu einem gewissen Satz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Das Auge
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Steuer
Quelle: www.vnr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?