05.12.01 00:23 Uhr
 300
 

Unfreiwillige Steuereintreiber ab 1.1.2002

Alle Unternehmer, die Bauaufträge an Handwerker oder Bauunternehmen vergeben, müssen 15 % des Bruttobetrages einbehalten und an das Finanzamt abführen.

Sollte der Auftraggeber das versäumen, muß er natürlich aus eigener Tasche zahlen. Mit der Regelung soll laut Finanzbehörde illegale Beschäftigung eingedämmt werden.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Aufträge am Privateigentum des Auftraggebers oder Gegenleistungen bis zu einem gewissen Satz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Das Auge
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Steuer
Quelle: www.vnr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher entführt, vergewaltigt und erwürgt Kind:
Vier Milliarden Euro für jugendliche Migranten
Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?