04.12.01 23:14 Uhr
 42
 

E-Commerce führt nicht zu einem erhöhtem Verkehrsaufkommen

Wie das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung nun bekannt gab, bedeutet der elektronische Handel nicht automatisch eine Erhöhung des Verkehrsaufkommens auf den Strassen der Bundesrepublik Deutschlands.

Klaus Bodewig, der Bundesverkehrsminister sagte, dass mit einem intelligenten Ausbau der Logistik dem Ansteigen des Strassenverkehrs entgegengewirkt werden könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Petero
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verkehr
Quelle: www.news-on-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?