04.12.01 20:38 Uhr
 1.402
 

Chefin wollte das große Geschäft: 400 Pizzen in der Garage vermodert

Sie wollte vor ihren Kollegen groß dastehen und in der monatlichen Zeitung der Pizzakette stehen.
Um das Geschäft anzukurbeln zog sie 'angebliche' Kunden wie Schulen und Krankenhäuser an Land.



Dann ließ sie den Ofen glühen - fast 400 Pizzen wurden von ihren Angestellten gebacken und der Chefin ausgehändigt, da diese die Pizzen persönlich bei den Neukunden abliefern wollte.
In Wahrheit verstaute sie die Pizzen in ihrer Garage.

Sie fälschte Geschäftsunterlagen und Rechnungen, zerstörte den Computer und das Fax nur damit der Schwindel nicht aufflog.
Doch ihr Vorgesetzter entdeckte die vermoderten Pizzen. 5 1/2 Jahre Knast erwarten die Mitarbeiterin des Monats.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Chef, Geschäft, Garage
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?