04.12.01 19:54 Uhr
 113
 

Amerika: Erste Synagoge 347 Jahre nach Schließung wieder eröffnet

In Brasilien wurde nach 347 Jahren endlich wieder die allererste Synagoge Amerikas wiedereröffnet. 1654 wurde die Synagoge von den Portugiesen zwangsgeschlossen.

Die in der Altstadt Recifes stehende Synagoge soll nur zu ganz festlichen Anlässen genutzt werden. Normale Gottesdienste sollen hier nicht stattfinden. Die Synagoge soll hauptsächlich als Museum genutzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Amerika, Schließung, Synagoge
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen
Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt