04.12.01 17:21 Uhr
 234
 

Weltraumtourismus - Jetzt fliegt erster Afrikaner zur ISS

Der südafrikanische Multi-Millionär Mark Shuttleworth (28) hatte schwierige Verhandlungen mit der russischen Raumfahrtbehörde Rosawiakosmos geführt - nun darf er zur ISS fliegen.

Damit ist er die zweite Privatperson im Weltraum. Shuttleworth nimmt momentan am Kosmonautentraining teil. Der Flug findet im kommenden April statt. Bis Mittwoch sollen dafür die Verträge unterschrieben sein.

Er wird auch ein paar Aufgaben an Bord übernehmen. Der Spaß dürfte ihn mindestens 20 Millionen US-Dollar kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JesusSchmidt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Afrika, Weltraum, ISS
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?