04.12.01 17:21 Uhr
 234
 

Weltraumtourismus - Jetzt fliegt erster Afrikaner zur ISS

Der südafrikanische Multi-Millionär Mark Shuttleworth (28) hatte schwierige Verhandlungen mit der russischen Raumfahrtbehörde Rosawiakosmos geführt - nun darf er zur ISS fliegen.

Damit ist er die zweite Privatperson im Weltraum. Shuttleworth nimmt momentan am Kosmonautentraining teil. Der Flug findet im kommenden April statt. Bis Mittwoch sollen dafür die Verträge unterschrieben sein.

Er wird auch ein paar Aufgaben an Bord übernehmen. Der Spaß dürfte ihn mindestens 20 Millionen US-Dollar kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JesusSchmidt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Afrika, Weltraum, ISS
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen
USA: Baseball-Fan lässt fast sein Baby fallen, um Ball zu fangen
HBO entwickelt eine "Watchmen"-Serie fürs Fernsehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?