05.12.01 05:18 Uhr
 33
 

BMW will durch Erweiterung des Motorenwerk in Steyr Engpässe beseitigen

Wie BMW-Geschäftsführer Wolfgang Kropf jetzt mitteilte, sei eine Erweiterung des Motorenwerkes in Steyr von Nöten.
Das Werk sei eigentlich nur für 400.000 Motoren im Jahr ausgelegt, aber im vergangen Jahr seien es schon über 620.000 gewesen.

In diesem Motorenwerk in Steyr, beschäftigt BMW ca. 2500 Mitarbeiter und ist somit im Bereich der grössten Industriewerke in Österreich.

Dieses sei alles Nötig geworden, da man bei BMW in den kommenden sechs Jahren die Jahresproduktion auf 1,2 Millionen Fahrzeuge hoch fahren will.


WebReporter: heinzm
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Motor, Erweiterung
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?