04.12.01 13:30 Uhr
 93
 

Stinkefinger-Affäre um Kölner Marco Reich

Der DFB hat am heutigen Tag bestätigt, dass ein Verfahren gegen den Kölner Profi Marco Reich eingeleitet wurde. Der Spieler soll beim Spiel am Samstag gegen Dortmund seinen Mittelfinger eindeutig in Richtung Linienrichter erhoben haben.

Der Kölner muß bis zum Mittwoch schriftlich Stellung zu dem Vorfall nehmen, allerdings sind die TV-Bilder eindeutig. Der DFB kann ihm dafür eine mehrwöchige Sperre aufbrummen, damit hätte er seinem Verein im Abstiegskampf einen Bärendienst erwiesen.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Affäre, Reich, Stinkefinger
Quelle: www.teamtalk.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?