04.12.01 12:41 Uhr
 112
 

Bürgermeister begrapschte Behinderte: Freispruch durch Gericht

In der 'Grabschaffäre' hat der Bürgermeister von Kößlarn bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Nun hat die die Disziplinarkammer in Regensburg den 67-Jährigen freigesprochen. Damit wird er nicht seines Amtes enthoben.

Vorausgegangen war ein Prozess vor dem Amtsgericht: Dort werteten die Richter die sexuelle Belästigung nur als Beleidigung. Somit entzogen sie auch dem nachgeordneten Disziplinarverfahren den Boden. Der Kößlarner musste damals 8000 DM bezahlen.

Der Kommunalpolitiker hatte in einem Supermarkt eine körperlich und geistig behinderte Frau sexuell unsittlich angefasst. Zunächst entschuldigte er den Vorfall mit einer Verwechslung. Die Kößlarner legten daraufhin Unterschriftenlisten gegen ihn aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Bürger, Bürgermeister, Freispruch, Behindert
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?