04.12.01 11:38 Uhr
 308
 

Erste kostenpflichtige Online-Musikbörsen starten

Mit Rhapsody von Listen.com und RealOne des US-Softwareunternehmens RealNetworks starten gleich zwei neue Online-Musikbörsen ihren Dienst.

Bei Anbieter RealOne können sich die User für 9,95 Dollar im Monat 100 Titel auf den Computer laden. Weitere hundert sind im Streaming-Verfahren erhältlich, lassen sich jedoch nicht speichern. RealOne ist zur Zeit nur in den USA verfügbar.

Rhapsody bietet vor allem Musik unabhängiger Musiklabels an. Es lassen sich verschiedene Angebote wählen, die zwischen 5,95 Dollar bis 7,95 Dollar liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, Musik, Kosten
Quelle: www.scylax.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA ziehen sich aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP zurück
Deutscher Jagdverband spricht sich für Katzensteuer aus
Halle (Saale): Von 100 eingestellten Flüchtlingen kommt nur noch einer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wirtschaftsunternehmen überdenken Handelsbeziehung mit der Türkei
Toasts können töten und sind nicht Gesund
Mexiko will die USA nicht Mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?