04.12.01 11:25 Uhr
 938
 

Dem Kurzschluss im Hirn früh genug erkennen

Menschen, die an Epilepsie leiden, werden in der Regel permanent medikamentiert. Dabei ist nicht gewährleistet, dass die Medikamente den Anfall tatsächlich verhindern können. Dazu kommt noch, dass die Medikamente oft üble Nebenwirkungen haben.

Es wäre also wünschenswert, eine Methode zu entwickeln, die es ermöglicht, einen drohenden Anfall vorher zu erkennen, um nur dann Medikamente zu verabreichen.<br>
Eine solche Methode entwickelte ein Forscherteam und liess sie patentieren.

Ziel dieser Methode ist es, die Entwicklung von Implantaten zu ermöglichen, die vor einem Anfall die Medikamente verabreichen.
Mit der Chaostheorie als Grundlage konnte das Team in den 90ern bereits die Phasen eines Anfalls erkennen.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hirn, Kurzschluss
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?