04.12.01 11:25 Uhr
 938
 

Dem Kurzschluss im Hirn früh genug erkennen

Menschen, die an Epilepsie leiden, werden in der Regel permanent medikamentiert. Dabei ist nicht gewährleistet, dass die Medikamente den Anfall tatsächlich verhindern können. Dazu kommt noch, dass die Medikamente oft üble Nebenwirkungen haben.

Es wäre also wünschenswert, eine Methode zu entwickeln, die es ermöglicht, einen drohenden Anfall vorher zu erkennen, um nur dann Medikamente zu verabreichen.<br>
Eine solche Methode entwickelte ein Forscherteam und liess sie patentieren.

Ziel dieser Methode ist es, die Entwicklung von Implantaten zu ermöglichen, die vor einem Anfall die Medikamente verabreichen.
Mit der Chaostheorie als Grundlage konnte das Team in den 90ern bereits die Phasen eines Anfalls erkennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hirn, Kurzschluss
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?