04.12.01 10:29 Uhr
 317
 

Während des Pokalspiels Aachen-Köln erlitt ein Junge einen Milzriss

Ein 13-jähriger Junge aus Köln mußte nach seinem Besuch des Pokalsspiel am vergangenen Mittwoch in Köln operiert werden. Er wurde im hoffnungylos überfüllten Gästeblock so an den Zaun gedrückt, dass er einen Riss in der Milz erlitt.

Zu der Überfüllung kam es, da die Aachener Ordner gegen Bezahlung von 15 DM auch Fans ohne Karte ins Stadion gelassen haben. Der Fan-Beauftragte des 1. FC Köln, Rainer Mendel, hat mehrere Zeugen, die dies unabhängig voneinander bestätigen.

Der Vater hat seinen Jungen vor schlimmeren gerettet, indem er ihn aus dem Gedränge rauszog. Die Operation hat er gut überstanden, allerdings befürchtet der Vater, das sein Sohn die Todesangst die er erlebte nicht so schnell vergessen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Köln, Junge, Pokal, Aachen
Quelle: www.an-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Bayern-Trainer kritisiert Franck Ribery - "Hat nicht gut gespielt"
Fußball: Putzkräfte vermasseln Gladbachs Fan-Choreografie bei Pokalhalbfinale
Rad: Papagei, der oft auf Lenker mitfuhr, trauert um Profi Michele Scarponi



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?