04.12.01 10:07 Uhr
 190
 

Exzentrische Wege der kleinen Jupitermonde

Die Umlaufbahnen der Monde Jupiters weisen zwei gravierende Unterschiede auf. Während die großen Monde nahezu kreisförmig auf Äquatorhöhe den Jupiter umrunden, ziehen die kleinen ihre Bahnen auf elliptischen Routen, die stark zu Ekliptik geneigt sind.

Warum dies so ist, war bisher ein Rätsel. Eine Forschergruppe konnte nun beweisen, dass die Schwerkraft der Planeten und der Sonne dafür verantwortlich sind. Die leichten kleinen Jupitermonde werden von deren Gravitation auf diese Bahnen gezwungen.

Der Nachweis gelang durch eine Simulation auf 64 geclusterten Rechnern, die jeweils mit 4 CPU's vom Typ Intel Pentium III Xeon, 500 Mhz, ausgestattet waren. Drei Monate errechnete der Cluster die Störung der Bahnbewegung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jupiter
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?