04.12.01 06:17 Uhr
 2.019
 

Also doch: Berliner SPD will Getränkesteuer einführen

Nachdem schon die Tabaksteuer erhöht wurde, damit die innere Sicherheit finanzierbar ist und die Ökosteuer eingeführt wurde, damit das Loch in der Rentenkasse gestopft werden kann, plant nun die SPD in Berlin auch die Getränkesteuer einzuführen.

'Ein paar Pfennige mehr fürs Feierabend-Bier halten wir für vertretbar', so der SPD Landeschef Strieber.
Doch auch die Grünen sind für diesen Vorstoss, alleine die FDP ist innerhalb der Ampel-Koalition dagegen.

Auch andere Dinge sollen zukünftig in Berlin teurer werden, geplant ist die Anhebung der Grundsteuer und die Aufhebung der Mietobergrenzen.


WebReporter: cris
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, SPD, Getränk
Quelle: bz.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?