04.12.01 06:17 Uhr
 2.019
 

Also doch: Berliner SPD will Getränkesteuer einführen

Nachdem schon die Tabaksteuer erhöht wurde, damit die innere Sicherheit finanzierbar ist und die Ökosteuer eingeführt wurde, damit das Loch in der Rentenkasse gestopft werden kann, plant nun die SPD in Berlin auch die Getränkesteuer einzuführen.

'Ein paar Pfennige mehr fürs Feierabend-Bier halten wir für vertretbar', so der SPD Landeschef Strieber.
Doch auch die Grünen sind für diesen Vorstoss, alleine die FDP ist innerhalb der Ampel-Koalition dagegen.

Auch andere Dinge sollen zukünftig in Berlin teurer werden, geplant ist die Anhebung der Grundsteuer und die Aufhebung der Mietobergrenzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, SPD, Getränk
Quelle: bz.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?