04.12.01 00:49 Uhr
 153
 

In Benin geht der Penisklau um

Der Voodooglaube ist in dem afrikanischen Benin weit verbreitet, so dass er sogar als Staatsreligion gilt. Dies führt zu immer neuen abergläubischen Gerüchten.

Das neuste Gerücht: Mofafahrer, die dem armen Land mit ihren Mofas als Taxi und Krankentransporter dienen, werden verdächtigt, Ihren Kunden die Penisse zu klauen, um damit Voodoo-Rituale zu betreiben.

Was sich eigentlich lustig anhört, wird schnell ernst, wenn die Verdächtigen an Ort und Stelle der Lynchjustiz der Meute zum Opfer fallen. Laut TAZ sind bereits an die zwei Dutzend Verdächtige auf diese Art ums Leben gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hackmeck
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Penis
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?