03.12.01 22:40 Uhr
 71
 

11.September - kritische Wissenschaftler in USA unter Druck

Lynne Cheney , die Frau des heutigen US-Vizepräsidenten, ist im Vorstand einer Organisation. Genauer gesagt der Organisation 'American Council of Trustees and Alumni'. Nichts wirklich gefährliches, aber im Vorstand.
Und nun macht sie sich stark.

Lynne Cheney veröffentlicht ein Papier mit 117 unveröffentlichten Kommentaren, die verschiedene US-Wissenschaftler nach den Anschlägen vom 11.September geäußert haben. Und nun wird es schlimm. Entsprechen diese Äußerungen doch nicht der Allgemeinheit,

92% aller US-Bürger befürworten den Krieg gegen Afghanistan. Aber nur 68% aller College-Studenten und gar nur 28% aller Havard-Absolventen tun dies auch.
Das könne demnach nur an den hiesigen Universitäten liegen, den Brutstätten des Pazifismus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tubbs
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Wissenschaft, Wissen, Druck, Wissenschaftler, September
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Kein Verbot: Belgische Abgeordnete dürfen im Parlament kostenlos Alkohol trinken
Gambias Ex-Präsident Jammeh soll die Staatskassen geplündert haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?