03.12.01 15:49 Uhr
 74
 

Weinhersteller wehren sich: Portugal setzt nun Promillegrenze zurück

Portugal wollte die Promillegrenze auf 0,2 Promille herabsetzen, um die drastischen Unfallzahlen zu verringern. Doch wegen massiven Drucks von Weinherstellern wurde diese Herabsetzung wieder rückgängig gemacht.

Die Grenze liegt nun wieder bei 0,5 Promille. Portugal gilt mit 1600 Toten im Straßenverkehr pro Jahr (im Verhältnis zur Verkehrsdichte) zu den gefährlichsten Ländern von ganz Europa.

Die Weinhersteller jedoch meldeten starken Protest an, da der Weinkonsum mit der neuen Regelung stark zurückgehen würde, und somit einige Winzerdörfer pleite gehen würden. Grund für das Nachgeben ist auch die anstehende Wahl.


WebReporter: till83
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Promi, Promille, Portugal
Quelle: www.auto.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?