03.12.01 14:12 Uhr
 3.160
 

Verwirrung um "shell.de" perfekt: Alle Grabbing-Versuche abgewiesen

Wie bei SN bereits berichtet, soll sich ein Domain-Grabber die Adresse 'shell.de' gesichert haben, nachdem diese seit der Gerichtsverhandlung zwischen der Shell AG und Andreas Shell, der Ex-Besitzer der Domain, freigegeben wurde.

Die Meldung eines Grabbings der Domain ist falsch. Die Denic meldete, dass sich ein Fehler eingeschlichen hätte. So wurde die Domain nicht sofort der Shell AG übertragen, sondern wurde im Internet unter 'frei verfügbar' geführt.

Doch die Denic hat alle Registrierungen von vermeintlichen Grabbern abgewiesen. Außerdem hatte die Shell AG einen Disput-Antrag eingeleitet, so dass diese Domain generell nicht hätte vergeben werden können. Ab heute wird die Domain korrekt geführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Versuch, Verwirrung
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?