03.12.01 14:12 Uhr
 3.160
 

Verwirrung um "shell.de" perfekt: Alle Grabbing-Versuche abgewiesen

Wie bei SN bereits berichtet, soll sich ein Domain-Grabber die Adresse 'shell.de' gesichert haben, nachdem diese seit der Gerichtsverhandlung zwischen der Shell AG und Andreas Shell, der Ex-Besitzer der Domain, freigegeben wurde.

Die Meldung eines Grabbings der Domain ist falsch. Die Denic meldete, dass sich ein Fehler eingeschlichen hätte. So wurde die Domain nicht sofort der Shell AG übertragen, sondern wurde im Internet unter 'frei verfügbar' geführt.

Doch die Denic hat alle Registrierungen von vermeintlichen Grabbern abgewiesen. Außerdem hatte die Shell AG einen Disput-Antrag eingeleitet, so dass diese Domain generell nicht hätte vergeben werden können. Ab heute wird die Domain korrekt geführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Versuch, Verwirrung
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Captain Kirk": William Shatner wird bei Wettbewerb von Pferd aus Buggy geworfen
Mönchengladbach: Muslimische Rocker-Gruppe startet Bürgerwehr gegen Islamhass
Los Angeles: Regisseur Roland Emmerich heiratet 30 Jahre jüngeren Partner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?