03.12.01 12:56 Uhr
 91
 

Settop-Boxen: Erneute Niederlage für Microsoft

Der Microsoft-Konzern musste erneut eine Niederlage einstecken. Ein weiterer Kunde will nicht die Microsoft-Software in seine Settop-Boxen einbauen.

Die Software von Microsoft sollte eigentlich auf den Settop-Boxen des niederländischen TV-Kabelnetzbetreibers UPC laufen, doch Microsoft konnte vor gut einem Jahr nicht die Software zur Verfügung stellen.

Nun hat sich UPC nach einer anderen Software für ihre Settop-Boxen umgeschaut und auch jemanden gefunden. Das Besondere ist, dass Microsoft an UPC beteiligt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Niederlage, Boxen
Quelle: www.scylax.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?