03.12.01 11:47 Uhr
 17
 

Biodata steht im Verdacht des Insiderhandels

Laut Börsenzeitung besteht der konkrete Verdacht, dass die Biodata Information Technology AG interne Kenntnisse genutzt hat, um Börsengeschäfte zu tätigen.
Eine vorläufige Untersuchung hat den Verdacht erhärtet.

Das Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel (BAWe) hat jetzt ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Transaktionen vergangener Tage werden unter Mithilfe der Banken kontrolliert.
Das BAWe beschäftigt bereits ein anderer Vorwurf gegen Biodata.

Das Unternehmen hatte 2000 einen Großauftrag gemeldet, den geplatzten Auftrag aber nicht unmittelbar, sondern erst zwölf Monate später gemeldet.
Auf Biodata wartet evtl. ein Bußgeldbescheid in Höhe von bis zu 3 Mio. DM und/oder der Staatsanwalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vowe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verdacht, Insider, Insiderhandel
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?