03.12.01 10:18 Uhr
 2
 

Electronics Line: Verkauf von 15% Krubiner-Kapital

Die israelische Electronics Line Ltd. gibt bekannt, dass sie am 2. Dezember 2001 darüber informiert wurde, dass ein Vertrag zwischen den Unternehmen geführt von Avraham Krubiner, Gad Krubiner und Dan Krubiner, Hauptaktionäre der Firma, und der Argyle Global Opportunities L.P. unterzeichnet wurde.

Der Vertag bezieht sich auf den Verkauf von 1.207.500 Stammaktien des Unternehmens (Wert pro Aktie: 1 NIS), das insgesamt 15 Prozent des gesamten Aktienkapitals der Firma ausmacht. Pro Aktie werden 14,85 Euro gezahlt, was eine Summe von 17,9 Mio. Euro ergibt. Die Transaktion basiert auf einer Unternehmensbewertung von rund 120 Mio. Euro. Laut Vertragsvereinbarung wird die Zahlung der vereinbarten Summe bis zum 15. Januar 2002 stattfinden.

Avraham Krubiner, Gad Krubiner und Dan Krubiner halten, direkt und indirekt, ungefähr 43,2 Prozent des gesamten Aktienkapitals der Firma. Weiterhin dienen sie als Direktoren der Firma und als Co-CEOs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Kapital, Electro
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?