03.12.01 08:47 Uhr
 1.412
 

Auch Polizisten müssen Strafe zahlen

In Washington DC fahren die Polizisten auch in Notfällen neuerdings eher vorsichtig. Der Grund: Auch sie müssen beim Überfahren roter Ampeln und Geschwindigkeitsüberschreitungen Strafe zahlen.

Die zuständige Behörde bestätigte dies. Außer bei sogenannten Code One-Alarmen müßten die Polizeioffiziere nicht bezahlen; doch diese sehen sich auch in diesen Situationen vom Amt zum Zahlen gezwungen.

Die Folge: Selbst bei schweren Verbrechen und Notfällen fahren die Cops langsamer und nicht mehr über rote Ampeln.


WebReporter: randwahn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizist, Strafe
Quelle: www.washingtontimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?