03.12.01 08:36 Uhr
 477
 

F1: Evolution statt Revolution beim Ferrari Motor

Ferrari wird für 2002 keinen neuen Motor entwickeln. Die Scuderia wird das Aggregat, das 2001 zwar nicht das stärkste, aber dafür das zuverlässigste war, weiter entwickeln.

Bei dem Motorenmodell 051 will sich Ferrari nicht ausschließlich auf die Erhöhung der PS begrenzen, vielmehr soll auch der Verbrauch verringert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vrudolf
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Motor, Ferrari, Revolution, Evolution
Quelle: server.f1welt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel-1-Star Lewis Hamilton schwärmt von Kanzlerin: "Ich liebe Angela Merkel"
Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Fußball: Deutschland in Viertelfinale bei U17-Weltmeisterschaft ausgeschieden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"
42 Strafanzeigen durch Bundeswahlleiter wegen Selfies in Wahlkabinen
Türkei fordert 81 Auslieferungen von Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?