03.12.01 08:36 Uhr
 477
 

F1: Evolution statt Revolution beim Ferrari Motor

Ferrari wird für 2002 keinen neuen Motor entwickeln. Die Scuderia wird das Aggregat, das 2001 zwar nicht das stärkste, aber dafür das zuverlässigste war, weiter entwickeln.

Bei dem Motorenmodell 051 will sich Ferrari nicht ausschließlich auf die Erhöhung der PS begrenzen, vielmehr soll auch der Verbrauch verringert werden.


WebReporter: vrudolf
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Motor, Ferrari, Revolution, Evolution
Quelle: server.f1welt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bundestag lässt rechten AfD-Abgeordneten nicht mitspielen
Fußball: Italienischer Profi reagiert mit Todesdrohungen auf Dopingsperre
Tennis: Andrea Petkovic verliert mit zweimal 0:6 - "Mache jetzt auf Amnesie"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tempo 80 in Frankreich-in Deutschland ist das Thema unerwünscht
USA: Mutter verlangt von ihrer fünfjährigen Tochter Miete
Donald Trump droht China mit hohen Strafgeldern wegen geistigen Diebstahls


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?