02.12.01 22:46 Uhr
 78
 

Neben der Verkündigungskirche in Nazareth soll eine Moschee entstehen

In Nazareth gibt es jetzt zum Auftakt der Adventszeit dicke Luft. Radikale Muslime wollen direkt neben der Verkündigungskiche eine Moschee errichten und legten dafür bereits den Grundstein. Christen betrachten das als enorme Provokation.

An dieser Stelle soll nämlich ein Engel der Jungfrau Maria die Geburt von Jesus angekündigt haben und durch diesen geplanten Schritt sei die Sicherheit der Pilger gefährdet, Israel solle sie verbieten. Auch führende Muslime sind gegen diese Moschee.

Die islamischen Theologen meinen, dass es in Nazareth genug Moscheen gäbe, die man nur zu restaurieren bräuchte. Die Islamisten wollen die Moschee an diesem Ort bauen, weil sich dort auch das Grab eines unbenannten Scheichs befinden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Moschee
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt
Alltäglicher Antisemitismus in Frankfurt - Wenn "Jude" als Schimpfwort gilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?