02.12.01 19:33 Uhr
 91
 

Nach Unfall wurden ihm die Finger der linken Hand an die rechte genäht

Als Jonathan Paton bei einem Zugunfall schwer verletzt wurde, entschlossen sich die behandelnen Ärzte zu einer ungewöhnlichen Operation.

Bei dem Unfall brach er sich den rechten Arm, sein linker wurde abgetrennt. Das linke Bein musste ebenfalls abgenommen werden.

Bereits kurz nach dem Unfall entfernte man die Finger der linken Hand und nähte sie an der verstümmelten rechten Hand wieder an. Die Ärzte gehen davon aus, dass er seine rechte Hand in neun Monaten wieder bewegen kann.


WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Hand, Finger
Quelle: www.scylax.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?