02.12.01 19:14 Uhr
 685
 

Ecstasy: Für Frauen gefährlicher als für Männer

Eine englische Untersuchung ergab, dass Ecstasy bei Frauen mehr Nervenzellen im Gehirn absterben lässt als bei Männern. Ecstasy schädigt die Gehirnzellen, die den Botenstoff Serotonin nutzen.

Bei 50 genommen Ecstasy Tabletten sehen die Wissenschaftler eine Schwelle, ab der man einer erhöhten Gefahr unterliegt, an psychiatrischen Problemen zu leiden.

Männer zeigen geringere Schäden als Frauen. Zum einen, weil Testosteron einen schnelleren Abbau der Amphetamine bewirkt. Zum anderen gäbe es Wechselwirkungen zwischen Östrogen, Amphetaminen und dem Serotonin-System.


WebReporter: Xtapolapocet
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Frau, Gefahr, Ecstasy
Quelle: europe.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen
Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?