02.12.01 16:11 Uhr
 1.443
 

Mann wie ein Monster behandelt, weil er AIDS-Infektion zugab

Liu Ziliang war der erste Mensch Chinas, der seine HIV-Infektion öffentlich machte. Durch dieses Outing wurde er von seinen Mitmenschen wie ein Monster behandelt.

Seine Freunde nahmen seine Zigaretten nicht an, beim Einkaufen wurde sein Geld nicht angenommen und in Restaurants wurde er nicht eingelassen.

Jetzt unterstützt Liu die Regierung bei ihrer Anti-Diskriminierungs-Kampagne. In China sind 600.000 Menschen mit dem HI Virus infiziert.


WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Infektion, Monster, Infekt
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?