02.12.01 08:12 Uhr
 1.292
 

80 gefangen genommene Taliban sprengten sich selbst in die Luft

Berichten des 'News-Telegraph' zufolge haben sich 80 gefangene Taliban-Krieger selbst umgebracht, indem sie sich in die Luft gesprengt haben.

Hierbei handelt es sich um die in Kundus gefangen genommenen Taliban-Soldaten, die in einen Fracht-Container eingesperrt worden waren, nachdem sie von der afghanischen Nordallianz, unter ihrem Anführer Gen Rashid Dostum, festgenommen worden waren.

Ein Kommandeur Dostums berichtete von einem starken Rumpeln, das aus dem Innern des Containers hervorgetreten war.


WebReporter: ste2002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Taliban, Luft
Quelle: www.portal.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?