02.12.01 08:01 Uhr
 1.493
 

Grundschullehrer gefeuert: Es gibt keinen Weihnachtsmann

Ein Grundschullehrer in Australien hat sich erlaubt, seiner Klasse mitzuteilen, dass es einen Weihnachtsmann eigentlich nicht gibt und er eine Erfindung ist.


Außerdem erklärte er den Kindern, dass die Geschenke zu Weihnachten von den Eltern selbst seien.
Wie die "Sunday Herald Sun" jetzt mitteilte, wurde dem Lehrer verboten, weiterhin zu lehren.

Wie die Schulbehörde erklärte, war es von dem Lehrer nicht richtig, den Kindern den Glauben an den Weihnachtsmann zu nehmen.


WebReporter: Pono
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Grund, Weihnachtsmann
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur
München: Auf begrüntem Dach am Ostbahnhof lebt nun eine Schafherde
Recycling-Wettbewerb: Sieger ist Surfbrett aus 10.000 Zigaretten-Kippen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beratung bei Firmenverkauf bzw. Unternehmensnachfolge
Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?