02.12.01 07:22 Uhr
 30
 

Crossair-Pannen gehen weiter: Crash mit Airbus um ein Haar verhindert

Nachdem die notorische Piste 28 des Klotener Flughafens am gestrigen Samstag um 12 Uhr nach dem Absturz eines Cross-Air Jets wieder freigegeben wurde, spielte sich bereits um 13.05 Uhr die nächste lebensgefährliche Situation ab.

Wieder war eine Maschine der Cross-Air beteiligt, als diese das Startfeld entlang rollte, um abzuheben. Kurz bevor die Maschine abhob, rollte ein Airbus auf die Startbahn der Saab 2000 und verfehlte sie haarscharf.

Augenzeugen berichteten, dass das Cockpit des heranfahrenden Airbusses bereits auf der Startbahn gewesen sei. Wie durch ein Wunder kam es zu keiner Kollision.


WebReporter: ste2002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Panne, Airbus, Crash, Haar
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?