01.12.01 23:40 Uhr
 30
 

Falten im Gesicht - weniger Hautkrebs

Kaum zu glauben: Die Entdeckung des Briten Christopher Griffiths, seines Zeichens Hautarzt, hat nach einer umfassenden Studie an 239 Personen bemerkt, dass Menschen mit vielen Falten weit weniger an Krebs erkranken, als
Leute mit eher wenigen Falten.

Merkwürdig kam es dem Arzt nach vielen Hautkrebs-Operationen vor, dass bei den meisten Operierten die faltenfreie Haut überwog. Gerade diejenigen, die den stärksten Grad an Faltenbildung hatten, erkrankten am seltensten an dem Karzinom.

Selbst das Rauchen und Geschlechts-Merkmale wurde bei den Probanten berücksichtigt. Die Ärzte rätseln nun über das ermittelte Phänomen. Erste Vermutungen sind die helle Haut der Krebsgefährdeten. Sonnenbelastung sei Gefahr Nr.1: Platzende Äderchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gesicht, Hautkrebs, Falte
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?