01.12.01 22:10 Uhr
 427
 

Die unterschätzte Gefahr - tödliche Oberschenkelhalsbrüche

Vor allem ältere Frauen leiden an der Osteoporose und in Deutschland sollen es insgesamt ungefähr sieben Millionen Menschen sein, die diese Form der Knochenschwäche haben. Sie ist auch in 90 Prozent aller Fälle für Oberschenkelhalsbrüche die Ursache.

Diese Brüche sind aber nicht ganz ungefährlich, immerhin 20 Prozent sterben sogar an den Folgen. Deshalb sollten Senioren in ihren Wohnungen zur Verminderung der Sturzgefahr Gefahrenquellen aus dem Weg räumen und Stolperfallen vermeiden.

Gegen die Osteoporose kann man schon frühzeitig mit calcium-reicher Nahrung vorbeugen, ältere Leuten sollten zusätzlich das Vitamin D einnehmen. Wer die Krankheit bereits hat, kann mit Bisphosphonaten den weiteren Knochenabbau verzögern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr
Quelle: www.deutschlandmed.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee
Madagaskar: 27 Menschen an der Pest verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?