01.12.01 22:10 Uhr
 427
 

Die unterschätzte Gefahr - tödliche Oberschenkelhalsbrüche

Vor allem ältere Frauen leiden an der Osteoporose und in Deutschland sollen es insgesamt ungefähr sieben Millionen Menschen sein, die diese Form der Knochenschwäche haben. Sie ist auch in 90 Prozent aller Fälle für Oberschenkelhalsbrüche die Ursache.

Diese Brüche sind aber nicht ganz ungefährlich, immerhin 20 Prozent sterben sogar an den Folgen. Deshalb sollten Senioren in ihren Wohnungen zur Verminderung der Sturzgefahr Gefahrenquellen aus dem Weg räumen und Stolperfallen vermeiden.

Gegen die Osteoporose kann man schon frühzeitig mit calcium-reicher Nahrung vorbeugen, ältere Leuten sollten zusätzlich das Vitamin D einnehmen. Wer die Krankheit bereits hat, kann mit Bisphosphonaten den weiteren Knochenabbau verzögern.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr
Quelle: www.deutschlandmed.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?