01.12.01 21:40 Uhr
 37
 

Probates Mittel für überaktive Kinder?

Ob das Schweizer Psychopharmakon namens 'Ritalin' jetzt wirklich Abhilfe gegen die immer häufiger auftretende Hyperaktivität bei Kindern bringt, muss abgewartet werden. Zwiespältig sind die bisherigen Aussagen von führenden Fachärzten.

Einige behaupten, Ritalin hilft durch
hemmende Wirkung des Re-Transportes von Dopamin im Gehirn und damit dem langsameren Abbau im Gehirn. Die Konzentrations- und die Lernfähigkeit steige dadurch. Andere sagen, Ritalin führe zu Schlaflosigkeit.

In den USA werden bereits 10 % der Kids
mit Ritalin behandelt. In einigen Schulen sollen schon 20 % die Tablette
frühmorgens verabreicht bekommen. Eltern hätten sich jedoch mehrheitlich positiv über die Erfolge des eingesetzten Mittels geäussert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mittel, aktiv
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?