01.12.01 15:55 Uhr
 2.116
 

Lehrer schaute sich während des Unterrichts Pornoseiten im Internet an

An einem Bundesgymnasium in Österreich hat sich ein Lehrer im Schulunterricht im Internet auf Seiten mit pornografischen Inhalt aufgehalten.

Das ganze fiel einem aufmerksamen Schüler auf, der den Direktor der Schule verständigte. Der Lehrer wurde sofort entlassen.

Obwohl das Ansurfen von Internetseiten mit pornografischen Inhalten normalerweise nicht möglich sei, ist dies dem Lehrer gelungen. Man werde das untersuchen, so der Schullandesrat Siegi Stemer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Porno, Lehrer, Unterricht
Quelle: www.scylax.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?