01.12.01 15:54 Uhr
 1.338
 

Der "Knüller" - Physik für Arme

Forschung auf dem Gebiet der Physik muß nicht teuer sein - ein Stück Papier und etwas Zeit reichen, um physikalische Gesetzmäßigkeiten an Alltagsgegenständen zu erforschen.

So geschah es in Chicago, dass sich Kittiwit Matan mit der Frage beschäftigte, wie klein sich Papier zerknüllen läßt. Normalerweiser enthält zerknülltes Papier immernoch 75% Luft.

Für die Experimente wurde aber aluminierte Polymerfolie anstelle von Papier verwendet. Verblüffendes Ergebnis: Nicht die äußere Kraft ist für den Kompressionsgrad ausschlaggebend, sondern die Dauer der äußeren Einwirkung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JesusSchmidt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Physik, Arme, Knüller
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?