01.12.01 14:46 Uhr
 20
 

Disney kein Amerikaner, sondern Spanier?

Der amerikanische Comiczeichner und Trickfilmzeichner Walt Disney soll laut einem spanischen Pressebericht gar kein Amerikaner sein, sondern aus dem Süden Spaniens stammen.

Laut den Informationen wurde Disney am 5. Dezember 1901 in Mojácar in der Provinz Almeria als Sohn einer Waschfrau, die ein Verhältnis mit ihrem Arbeitgeber, einem Mediziner, hatte, geboren.

Durch die Gerüchte um diese Affäre wanderte die Frau wenig später mit ihrem Sohn José Guirao Zamora nach Chicago aus. Dort habe sie das Kind in die Obhut der Familie Disney gegeben. Dort bekam es dann den Namen 'Walt'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Amerika, Amerikaner, Disney
Quelle: www.chart-radio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Tochter von "Flippers"-Star kündigt Job, um Schlagersängerin zu werden
Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?