01.12.01 14:46 Uhr
 20
 

Disney kein Amerikaner, sondern Spanier?

Der amerikanische Comiczeichner und Trickfilmzeichner Walt Disney soll laut einem spanischen Pressebericht gar kein Amerikaner sein, sondern aus dem Süden Spaniens stammen.

Laut den Informationen wurde Disney am 5. Dezember 1901 in Mojácar in der Provinz Almeria als Sohn einer Waschfrau, die ein Verhältnis mit ihrem Arbeitgeber, einem Mediziner, hatte, geboren.

Durch die Gerüchte um diese Affäre wanderte die Frau wenig später mit ihrem Sohn José Guirao Zamora nach Chicago aus. Dort habe sie das Kind in die Obhut der Familie Disney gegeben. Dort bekam es dann den Namen 'Walt'.


WebReporter: Larf
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Amerika, Amerikaner, Disney
Quelle: www.chart-radio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?