01.12.01 14:14 Uhr
 219
 

Erneut Ärger im Kanzleramt nach Schlägerei eines Personenschützers

Nach dem außenpolitischen Berater des Bundeskanzlers Steiner musste nun erneut ein Beamter im Bundeskanzleramt seinen Schreibtisch verlassen. Der Chef des Personenschutzes für Bundeskanzler Schröder wurde nach einer Schlägerei versetzt.

Der Referatsleiter hatte spät abends einen BGS-Beamten beschimpft und geschlagen. Der Polizist bewachte gerade den verschlossenen Eingang des Kanzleramtes und hatte Order, niemanden passieren zu lassen, als der nun versetzte Beamte erschien.

Er forderte den BGS-Mann auf, ihn und seine weibliche Begleitung durch zu lassen. Als der Polizist darauf nicht einging, wurde er als 'Wichser' beschimpft und ins Gesicht geschlagen.


WebReporter: hollik
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ärger, Person, Kanzler, Schlägerei, Schläger, Kanzleramt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?