30.11.01 23:13 Uhr
 1.688
 

Mädchen grillte Ihren Hund - lebendig

Ein siebzehnjähriges kanadisches Mädchen wurde vor Gericht gestellt. Der Grund: Sie grillte den Hund der Familie - und das bei lebendigem Leibe.

Nun sind Ihr die Tierschutzvereine auf den Fersen: Die maximale Strafe, die sie zu erwarten hat sind sechs Monate Gefängnis, ein Haustierverbot von zwei Jahren und 2000 Dollar Strafe.

Die Vereine fordern eine weit höhere Bestrafung; es sei nur eine Zeitfrage bis solche Verbrechen auch am Menschen ausgeübt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: randwahn
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Hund
Quelle: www.canada.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?