30.11.01 23:13 Uhr
 1.688
 

Mädchen grillte Ihren Hund - lebendig

Ein siebzehnjähriges kanadisches Mädchen wurde vor Gericht gestellt. Der Grund: Sie grillte den Hund der Familie - und das bei lebendigem Leibe.

Nun sind Ihr die Tierschutzvereine auf den Fersen: Die maximale Strafe, die sie zu erwarten hat sind sechs Monate Gefängnis, ein Haustierverbot von zwei Jahren und 2000 Dollar Strafe.

Die Vereine fordern eine weit höhere Bestrafung; es sei nur eine Zeitfrage bis solche Verbrechen auch am Menschen ausgeübt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: randwahn
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Hund
Quelle: www.canada.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?