30.11.01 23:03 Uhr
 152
 

In Deutschland werden Kinder viel zu früh abgestillt

Auf dem 20. Deutschen Kongress für Perinatale Medizin berichteten Hebammen, dass in Deutschland Kinder wesentlich früher abgestillt werden als in anderen Staaten. Nach einem halben Jahr würden noch nicht einmal 10 % der Babys ausschließlich gestillt.

Im Vergleich dazu sind es in Schweden zum gleichen Zeitpunkt immerhin noch 75 Prozent.

Dabei habe das Stillen sowohl für die Mutter, als auch für das Baby nur Vorteile. Dass die Muttermilch zu viel Gift enthalte, stimmt heute so nicht mehr.

Das 'Forschungsinstitut für Kinderernährung' aus Dortmund hatte 1997/98 erstmals mit einer bundesweiten Untersuchung herausbekommen, wie es um das Stillen und die Säuglingsernährung hier bestellt ist. Babys sollten 6 Monate lang voll gestillt werden.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Leipzig: Studenten stören Vorlesung eines rassistischen Jura-Professors
19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?