30.11.01 23:06 Uhr
 256
 

Jupitermond Callisto: Weiterer Beweis für Ozean entdeckt

Bei detaillierte Untersuchungen von Bildern, die die Raumsonde Galileo vom Jupitermond Callisto zur Erde funkte, vermuten US-Experten, dass es weitere Indizien auf ein Meer unter dessen Oberfläche gibt.

Schlägt ein Asteroid auf kleinen Monden ein, entsteht zum einen ein Einschlagkrater. Zum anderen kommt es zu Schockwellen, die um den Mond wandern und auf der anderen Seite des Einschlags wieder zusammentreffen. Dabei verwüsten sie diese Umgebung.

Solche Vorgänge kann man auf dem Mond und Merkur beobachten, doch auf Callisto nicht.<br>Die Forscher glauben, dass ein Meer unter der Oberfläche wie Schockabsorber auf die Wellen wirken und dieser Effekte darum dort nicht zu beobachten ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Weite, Beweis, Ozean, Jupiter
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messstelle findet radioaktives Jod in der Luft über Europa
Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?